Die Beziehungsqualität zwischen Lehrer*in und Schüler*in hat unmittelbaren und messbaren Einfluss auf die Leistungen und das Verhalten der Kinder und Jugendlichen. Detlev Vogel erläutert, wie Achtsamkeit Lehrer*innen beim Aufbau guter Beziehungen unterstützen kann.
Wenn Führungspersonen ein Mitarbeiter*innen-Gespräch bewusst führen und gut zuhören können, hat dies einen Einfluss auf die gesamte Arbeitsatmosphäre. Warum Zuhören so wichtig ist, weiß Kita-Coach Barbara Leitner.
Eltern machen Fehler, denn niemand ist perfekt. Die Mutter und Achtsamkeitslehrerin Tina Schneeberger schreibt darüber, wie wichtig es ist, sich selbst zu verzeihen und nach einem Streit den Bruch mit dem Kind zu reparieren.
Der Kurs von Robin Menges lädt ein zum gemeinsamen Praktizieren der Beziehungskompetenz. Das Ziel der Methode "empathischer Dialog" ist sowohl eine innere Klärung als auch eine neue, gestärkte Interaktionsfähigkeit.
Stress im Job kann dazu führen, dass Lehrkräfte sich emotional zurückziehen, weniger mitfühlend oder zynisch werden. Der Erziehungswissenschaftler Detlev Vogel erläutert verständnisvoll das Phänomen und zeigt, wie man wieder zueinander findet.
Das Projekt "Empathie macht Schule" fördert positive Beziehungen in Schule. Doktorand Lukas Herrmann spricht im Interview mit Mike Kauschke über die Bedeutung von kollegialer Reflexion und darüber, wie Lehrkräfte zum Systemwandel beitragen.